Dienstag, 10. Januar 2012

Kühlschrankquickie: Rote-Bete Sandwich

Seit Wochen lummert bei uns in der tiefsten Ecke des Kühlschrankes ein vakuumiertes Paket mit gekochter Roter Bete.

Von vielen ist das gesunde Gemüse verpöhnt: Der Geschmack ist zu erdig und die roten Flecken sind der Alptraum jeder Hausfrau. Dabei ist die Rote Bete mit ihren Inhaltsstoffen: Folsäure, Kalium, Magnesium, Jod, Kalzium, Natrium und Vitamin C ein gutes Abwehrmittel gegen freie Radikale, sowie äußerst blutfördernd.

Es wurde also Zeit die kleinen gesunden Knollen mal aus ihrer Verpackung zu befreien !

Da es heute schnell gehen musste, habe ich die Rote Bete in ein Sandwich verarbeitet und geguckt was der Kühlschrank dafür hergegeben hat.

Ein leckeres Sandwich zuzubereiten ist eigentlich ganz einfach, sofern man sich an die Regel hält verschiedene Geschmacksrichtungen miteinander zu kombinieren. In meinem Fall wollte ich etwas Süßes (Honig), Saures (Balsamico), Scharfes-Erfrischendes (Ingwer), Fettes als Geschmacksträger (Ziegenfrischkäse) und was Salziges (Speck), um den leicht erdigen Geschmack der Roten Bete auszugleichen und viele verschieden Geschmäcker im Mund mit einem Biss zu haben.

Dazu vereinen sich dann verschiedene Texturen: Weicher und cremiger Frischkäse, krosser Speck, leicht bissfeste Rote Bete und knuspriges Sandwichbrot.

Natürlich könnt ihr auch andere Produkte für die jeweiligen Aromen verwenden. Statt Balsamico kann man auch Zitronensaft nehmen, statt Ingwer Chili, statt Honig Zuckerrübensirup, statt Speck Kapern, die man auch super kurz in der Pfanne frittieren kann (dann ist das Sandwich sogar für Vegetarier geeignet) und statt Ziegenfrischkäse normalen Frischkäse oder auch eine fettreiche Avocado.

Wie ihr seht sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt !


Zutaten für 2 Toastbrot:

  • 2 Toastbrot (ist jedem selber überlassen ob Vollkorntoast oder normales Toast)
  • 3/4 Rote Bete Knolle, vorgekocht (bekommt man eigentlich überall im Supermarkt inzwischen)
  • 6 Baconstreifen
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Balsamico
  • 2-3 EL Ingwer (ungefähr ein daumengroßes Stück)
  • 6-8 EL Ziegenfrischkäse
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Den Ingwer fein reiben. Honig, Balsamico und Ingwer zusammenrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Baconstreifen in einer Pfanne ohne Fett kross braten und anschließend auf ein Küchentuch abtropfen lassen.

Das Toastbrot in einem Toaster oder in einer mit Öl befüllten Pfanne goldbraun rösten.

Die Rote Bete in feine Scheiben schneiden.

Das geröstete Toastbrot diagonal durchschneiden und jede Seite mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen (wer mag kann noch ein paar Kräuter wie Rosmarin oder Thymian unter den Käse heben).

Anschließend die Scheiben der Rote Bete auf einem mit Ziegenfrischkäse bestrichenem Toast legen, mit dem Dressing leicht beträufeln, die Baconscheiben drauflegen und zuklappen !

Kommentare:

  1. Tolle Fotos!! Gratulation!
    Uti Johne

    AntwortenLöschen
  2. Das gibt es heute Abend!

    Danke für die Inspiration!

    Ich liebe rote Beete und Ziegenkäse sowieso :-)

    http://touche--a--tout.blogspot.de/2013/01/ziegenkase-im-speckmantel.html

    Lieben Gruß aus dem Schwarzwald!

    AntwortenLöschen