Dienstag, 8. Dezember 2015

Gewinnspiel: Ein Süßwein-Paket von weine.de im Gesamtwert von über 100 Euro zu gewinnen!

Zu klebrig, "Igitt!", bloße Panscherei.

Süßweine haben es nicht leicht. Süß ist billig, künstlich und schlecht. Trocken dagegen ist teurer, natürlicher und besser. So das weitläufige Credo unter Weintrinkern.

Dabei haben die Weine,die laut EU-Verordnung einen Mindestzuckergehalt von 40 Gramm pro Liter aufweisen müssen viel Potential.

Wer mal ein bisschen über sein Schwarz-Weiß-Denken Trinken hinaus kommt, entdeckt auch, dass es gerade bei Süßweinen eine ganze Reihe von Flaschen gibt, die es lohnen probiert zu werden.

Meinen ersten Süßwein habe ich in Kopenhagen, im Restaurant Kul getrunken. Ein Monte Bianco der zur Kombination Mandelsorbet, Maronen und Baiser einfach wie Arsch auf Eimer gepasst hat. Durch meine erste Erfahrung mit einem Süßwein, die direkt eine mehr als positive war, bin ich dem Thema mehr als aufgeschlossen und kann jedem einmal dazu raten, sich einen guten Süßwein zu gönnen und diesen zum Dessert oder einem Stück Käse zu kombinieren.

Beim Kombinieren von Süßwein und Nachtisch gilt es sich aber vorsichtig heranzutasten. Ein zu süßer Wein, kann ein Dessert auch schnell geschmacklich erschlagen. Hier gilt es einen Süßwein zu finden, der dem Gericht nicht den kompletten Charakter wegnimmt. Dagegen kann man in meinen Augen, beim Käse ruhig mutig probieren. Ein kräftiger, salziger Käse und ein Schluck Süßwein? Das klingt nicht nur interessant, sondern schmeckt auch so. 

Gerade hier in Deutschland haben wir eines der differenziertesten Süßweinkulturen der Welt zu bieten und aus diesem Grund auch viele Möglichkeiten Süßweine zu kombinieren.

Deshalb freue ich mich zusammen mit weine.de ein 6er Paket mit deutschen Süßweinen im Gesamtwert von über 100 Euro zu verlosen!



Folgende Weine sind im Paket enthalten:


Ein fruchtbetonter Riesling, der Anklänge von exotischen Früchten wie Mango und Zitrus hat, dazu gebackener Apfel und saftiger Pfirsich.


Eine komplexe Spätlese mit einer hohen natürlichen Restsüße. Die Spätlese eignet sich gut für fruchtige Desserts.


In die Nase fließen Aromen von Steinobst und Zitrus. Am Gaumen hochreife Zitrone und exotische Früchte wie Ananas. Ein sehr dichtes und saftiges Aroma, was aber nicht aufdringlich wirkt, da der Riesling trotzdem schlank und lebendig bleibt.


Ein erfrischender Riesling, der Anklänge von Litschi, Banane, Birne und Limette aufweist. Dazu gesellen sich leichte Minzreflexe. Trotz der kräftigen Restsüße kommt diese Spätlese erstaunlich leicht daher.


Ein sehr lebhafter und harmonischer Riesling, der eine feine Schiefermineralik und elegante Frucht nach Zitrus, Melone und Honig bietet. Die Säure belebt die Restsüße und balanciert den feinen Grad entlang, an dem der Riesling fruchtig und elegant schmeckt.


Dieser Riesling wird mir Restsüße ausgebaut, wodurch er eine schöne Säure-Süße Balance bekommt. Begleitet wird diese von fruchtigen Aromen von Stachelbeere, Ananas und einem Hauch Kiwi.



Wer das Wein-Paket gewinnen möchte, muss bis zum 09.12.2015 um 23.59 Uhr einen Kommentar inklusiv seiner E-Mailadresse direkt hier unter dem Artikel hinterlassen und schreiben, was es als Nachtisch bei euch zu Weihnachten gibt. Der Gewinner wird ausgelost. Der Gewinner wird dann kontaktiert und bekommt die Weine direkt von weine.de zugesendet. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahren mit einem Wohnsitz in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und damit ihr euch mal selber davon überzeugen könnt, wie gut Süßwein und Dessert zusammen passen, habe ich für euch einen schnellen weihnachtlichen Obstsalat kreiert, der bestens zum 2012/2013 Riesling "Altenberge", 1.Lage vom Weingut von Othegraven passt.



Weihnachtlicher Obstsalat

Zutaten für 2 Personen:
  • 3 Mandarinen
  • 100 g gebrannte Mandeln
  • 3-4 EL getrocknete Cranberries
  • 1 Apfel
  • 1,5 TL Zimt
  • eine Prise gemahlener Sternanis
  • 0,5 TL brauner Zucker
  • 1-2 EL Orangensaft
  • 3-4 EL mildes Olivenöl
Zubereitung:

Die Mandarinen schälen und filetieren.

Die Cranberries und die gebrantnen Mandeln grob zerkleinern. Von dem Apfel das Kerngehäuse entfernen und in feine Stifte schneiden.

Mandarinen, Apfelstifte, Cranberries und gebrannte Mandeln miteinander vermengen.

Zimt, Sternanis und braunen Zucker mit dem Orangensaft gründlich vermischen. Das Olivenöl unter dem Orangensaft schlagen und das Dressing auf dem Obstsalat verteilen.



Gestern hat bereits Kerstin von Mycookingloveaffair ein Weinpaket verlost und morgen verlost Alexander von Chefhansenhttp://www.chefhansen.de/2015/12/09/3612/, ein weiteres Weinpaket.

Hinweis: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit weine.de entstanden. 

Kommentare:

  1. Die würden sich sicher zur Creme Brulee ganz wunderbar machen.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Daniel, wir haben zwar noch keine Hauptspeise geplant, aber das Dessert steht schon. Ein Kirsch-Baiser-Pudding mit zerkleinerten Baiser-Stückchen, Kirschen aus dem Glas und ganz viel geschlagene Sahne. Dazu Schokostreusel :)
    PS: Leider konnte ich irgendwie keine Mailadresse hinterlassen. Die findest Du jetzt hinter dem Website-Link. Bin ich so trotzdem dabei?

    AntwortenLöschen
  3. Ja, passt auch! Ich weiß ja jetzt wie ich dich im Fall der Fälle kontaktieren kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, danke Dir! Toller Blog übrigens. Lese ich sehr gerne und hole mir gerne Anregungen :)

      Löschen
  4. Hey Daniello :) Ich habe geplant ein Zimteis mit Birnen und Lebkuchensauce zu zaubern! Meine Email-Adresse: larissaeienbroker@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns wird es voraussichtlich Panna Cotta geben... wobei ich zum Süßwein sehr gerne auch Käse esse! Gerne nehme ich am Gewinnspiel teil. Die Email-Adresse lautet: markusstarflinger@freenet.de

    AntwortenLöschen
  6. Oh welch tolle Aktion. Mein Bruder liebt Süßweine und meine beste Freundin auch! Ich hätte somit das perfekte Geschenk für die beiden!
    Aber auch der Wein für Weihnachten oder Silvester zum Nachtisch wäre gesichert...
    Hihi für den Nachtisch an Weihnachten bin ich wie jedes Jahr zuständig. Allerdings habe ich mich noch nicht ganz entschieden. Am 1. Weihnachtsfeiertag wird es in der großen Runde einen Schokoladen-Maronen-Kuchen mit Zimteis geben.
    Für Heiligabend habe ich verschiedenen Ideen, vielleicht ein orangen-tartelette mit weißem Schokoladeneis. Oder ein Schokoküchlein mit flüssige Kern?

    Liebe Grüße und danke für die tolle Aktion
    Carlotta vom Foodblog "Cuisiner Bien"
    (jung.arras@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  7. Da ich für dieses Jahr für den Nachtisch zum Weihnachtsessen in Norwegen zuständig bin, wäre ein Süßwein sicher eine tolle Ergänzung zum norwegischen Weihnachtspudding und Kanelboller.

    Liebe grüße aus der Heimat,
    Janine (j.hannemann@onlinehome.de)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    bei uns gibt es Weihnachten einen traditionellen polnischen Nachtisch aus eingeweichten Brötchen und einer Mohnmasse mit Rosinen und Nüssen, welche in einer großen Schüssel geschichtet werden ;)

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. ich liebe liebliche Weine. Es ist immer wieder ein Genuss, wenn ich eine Beerenauslese, oder einen Eiswein in den fingern halte. Aber auch eine Spätlese, Auslese oder Spätauslese können fabelhaft sein :)

    AntwortenLöschen
  10. Oh bei uns gibts Salzburger Nockerl als Nachtisch. Grosser Wunsch der Oma, die sehr gerne a Weinderl dazu trinkt!

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh, ich bin ein absolutes "Süßmaul" und versuche da sehr gern mein Glück.
    Bei uns gibt es Weihnachten immer Zimt- oder Bratapfeleis zum Nachtisch...

    AntwortenLöschen
  12. Als Nachtisch gibt es leckeren Bratapfel!

    AntwortenLöschen
  13. Alle zurück treten bitte, das ist quasi MEIN Weinpaket (wenn ich nicht gewinne sollte ich mir das wohl einfach selbst zu Weihnachten schenken). Unser Nachtisch an Weihnachten ist einfach gar nicht erst existent, da einfach niemand mehr Platz im Magen hat nach einem grandiosen Hauptgang. Wir haben ihn also einfach abgeschafft und versuchen uns ein paar Stunden später wieder an Lebkuchen und Stollen.

    AntwortenLöschen
  14. Huhu :)

    Bei uns gibt es ein Dessert mit Himbeeren, Vanillecreme und kleinen Baisers. Das wird von allen geliebt und es wurde wieder dringend gewünscht. Wir essen selten Nachtisch und Zucker im Allgemeinen und da ist Weihnachten etwas Besonderes.

    Ich würde mich über den Wein sehr freuen. Liebe Grüße und eine zauberhafte Vorweihnachtszeit wünscht

    Melanie
    lotti_karotti74 at gmx.de

    AntwortenLöschen
  15. Bei uns gibt es Rote Grütze als Nachtisch.

    AntwortenLöschen
  16. Gute Frage.. Das weiß ich tatsächlich noch gar nicht. Vielleicht gibt es einen späten Nachtisch in From von Käse und einem restsüßen Wein? Das wär jedenfalls fantastisch!
    Schöne Adventszeit!

    AntwortenLöschen
  17. Nachtisch nach der ganzen Füllerei? Ähm, ich glaube ich werde ein Espresso Gratine machen, das ist nicht gar so mächtig.

    LG Mella

    AntwortenLöschen
  18. Selbstgemachtes Mousse au chocolat mit geeisten Himbeeren.
    Oder einen schönen Dessertwein :-)
    lg, Hanni
    germ_heidi[at]hotmail[punkt]com

    AntwortenLöschen
  19. Als Nachtisch gibt es bei uns eine leckere Creme Brûlée. Das muss für mich was Süßes sein, oder süßer Wein.

    LG Christian

    AntwortenLöschen
  20. Hallo und vielen Dank für dieses schöne Türchen und die tolle Verlosung! Bei uns wird es zu Weihnachten zum Nachtisch "Glühbirne" geben, ein leckeres Rezept mit in Glühwein eingelegten Birnenhälften, mit Eis und einer heißen Creme aus Vanillepudding und Glühwein angerichtet.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,

    es wird wohl das Familienlieblingsnachtisch geben: Mousse au Chocolat! Dazu kann ich mir prima den ein oder anderen Wein aus Deiner Auswahl vorstellen. Sehr fein wäre auch eine kleine Käseauswahl...

    LG
    Silvia
    volle_lotte@gmx.de

    AntwortenLöschen
  22. Wow jetzt habe so einen Appetit bei den tollen Bildern. Gerne würde ich nun gemeinsam mit dir einen leckeren Wein dazu geniessen. Gerne bin ich dabei und bei mir zaubere ich als Nachtisch eine Crème brûlée

    AntwortenLöschen
  23. Ich möchte meinen Gästen in diesem Jahr gefüllte Apfelröschen mit Eis servieren. Mit einem passendem Wein dazu würde ich dem Menü natürlich noch ein Krönchen aufsetzten. Ich würde mich sehr über das so schön zusammengestellte Weinpaket freuen.

    AntwortenLöschen
  24. Bei uns wird es einen Eisgugelhupf geben. Dein Obstsalat sieht aber auch zum Reinlegen lecker aus.
    Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva und Philipp

    AntwortenLöschen
  25. Wir werden wohl ein Brownie-Tiramisu als Nachtisch haben, sehr zu empfehlen! Allen schon mal ein frohes Fest und den passenden Wein im Glas ;-)
    Carsten Kohlbacher
    Service@brillen-kohlbacher.de

    AntwortenLöschen
  26. Bei uns gibt's Hessisch Tiramisu mit selbstgemachten Apfelmus. Die Süßweine würde ich aber zur Käseplatte danach reichen.
    Süße Grüße
    Melanie (mellaig@web.de)

    AntwortenLöschen
  27. Also wir werden ein leckeres Tiramisu machen und verspeisen ;-). Meine Email ist kornie@gmx.de

    AntwortenLöschen
  28. Hi! Bei einem Nachtisch belassen wir es zu Weihnachten nicht, es gibt verteilt über die Festtage Mousse au Chocolat, Mahlberger Schlosskuchen, selbstgemachte Mohrenköpfe mit Apfelsinen-Pampelmusen-Kompott und eine Rieslingcreme mit eingelegter Birne. Da brauche ich viel Süßwein! :-)
    Am Gewinnspiel nehme ich gerne teil! Meine Mail lautet: dertopfologe@gmail.com

    Viele Grüße!
    Kai

    AntwortenLöschen
  29. WOW!!! - was für eine tolle Auswahl. sogar der Wein von Günther Jauchs Hügel ist dabei (Othegraven. Wir verwöhnen unseren Gaumen mit Apfel-Crumble.
    Allen eine gaumenthrillige Adventszeit,
    liebe Grüße
    Michael (michael.stuetzle@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  30. Bei uns gibt es vermutlich Fruchtkompott mit verschiedenem Eis und natürlich ganz viele Weihnachtsplätzchen :)
    sina.jehle@tesionmail.de

    AntwortenLöschen
  31. Das Paket würde ich gerne gewinnen. Dann könnte ich meine portugiesischen Freunden endlich beweisen, wie gut der süsse deutsche Wein schmeckt.
    evamtrapp@gmail.com

    Als Nachtisch gibt es einen exotischen Fruchtsalat.

    AntwortenLöschen
  32. Wir haben uns noch nicht entschieden. Vielleicht ein Parfait. Über das Paket würde ich mich sehr freuen!
    Antje. kleinerglueckspilz@gmx.de

    AntwortenLöschen
  33. Ich plane auch noch, aber mein derzeitiger Favorit sind Schokoküchlein mit flüssigem Kern, Vanille-Safran-Sauce und Birnensorbet... Einen Süßwein könnte ich mir dazu sehr gut vorstellen :)
    LG

    AntwortenLöschen
  34. Na das teile ich doch mal und gerne nehme ich auch teil an deinem schönen Gewinnspiel. Weine.de hat nämlich wirklich sehr edle und gute Weine und ich bin bereits Fan von ihnen. Zum Nachtisch an Weihnachten gibt es bei uns dieses Jahr ein Gewürz-Pannacotta mit Zimt-Apfel. Übrigens sieht ein Nachtisch auch extrem lecker aus! Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich dir :-) silviagerke74@gmail.com

    AntwortenLöschen
  35. kommt drauf an, was Mutti macht ;) freakshow79@web.de

    AntwortenLöschen