Dienstag, 15. Mai 2012

Grün in grün: Spinat-Minz-Salat

Bevor uns die Schnecken neben Möhren, Blumenkohl, Fenchel und Schnittlauch auch den Spinat im Garten wegfressen, gab es die erste kleine Babyspinat-Ernte.

Die Blätter sind zwar noch sehr klein. Aber dafür eignet sich der junge Spinat perfekt als Teil eines Rohkostsalats.

Ein wenig Olivenöl, Chili und Minze. Mehr braucht der junge Spinat auch gar nicht. Denn er schmeckt schon alleine ganz fein und leicht nussig.

Die Minze verleiht dem ganzen Salat eine schöne Frische und gibt ihn eine kleine orientalische Note.

Sehr gut kann ich mir auch paar zerstoßene Kreuzkümmelsamen oder etwas Sesam im Salat vorstellen.


Zutaten für eine Person:
  • 100 g, Babyspinat
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 Blätter Minze
Zubereitung:

Spinat waschen. Minze in feine Streifen schneiden und mit dem Spinat vermischen.

Das Olivenöl und die Chiliflocken unter dem Spinat mischen.

Kommentare:

  1. Schnecken fressen Schnittlauch? Echt? Vielleicht sind die verwöhnten Biester in unserem Garten noch nicht verzweifelt genug. ;-)

    Aber ich schweife ab. Welche Minze nimmst du für den Salat?

    Ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Klingt schnell, einfach und richtig lecker! Genau solche Rezepte, brauche ich gerade in meiner Dauer-Zeitnot.... :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. eine andere erklärung als schnecken konnten wir bislang noch nicht finden :) - aber echt extrem dieses jahr.

    ich nehme normale minze und schokominze. misch die beiden zusammen. die schokominze bringt eine schöne süße noch damit hinein.

    spearmint minze ist bestimmt am besten, weil die dieses tolle erfrischungsaroma am besten rüberbringt.

    @Sarah: jap, ist echt ruckizucki gemacht ! :)

    AntwortenLöschen