Dienstag, 18. März 2014

Geschmacksbooster: Basic-Rub für Grillgut

Endlich habe ich eine Abreibung ganz nach meinem Geschmack hinbekommen. Schon im letzten Sommer wollte ich unbedingt mal eine Rub ausprobieren. Rubs (ausgesprochen irgendwie so: Rooaps), sind trockene Gewürzmischungen mit denen ihr euer Grillgut ordentlich einen verpassen könnt. Zumal mein neuer Hellweg Grill endlich mal eingeweiht werden will.

Nicht zimperlich sein


Bei Rubs gilt: Mit den Gewürzen nicht allzu zimperlich sein. Man darf und soll was von den Geüwrzen hinterher auch schmecken. Ich habe mir für den Anfang eine universelle Rub angefertigt, die man sowohl für Fleisch und Fisch verwenden kann. Ein toller Geschmacksbooster den man beliebig abwandeln kann. Die Aromen konnen toll raus. Vorstellbar wären zum Beispiel noch Zimt, Koriandersamen oder getrockenter Knoblauch.

Ordentlich kneten. Sonst gelangt die Rub nicht ins Fleisch.
Zutaten:
  • 1 EL Rauchsalz
  • 1 EL schwarzen Pfeffer, gemahlen
  • 1 TL braunen Rohrzucker
  • 2 TL Chiliflocken
  • 2 TL braune Senfsaat
  • 2 TL getrockente Estragonblättchen
  • 1 TL Fenchelsaat
Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen und kurz mörsern. Fleisch oder Fisch mit etwas Öl bepinseln und die Rub ordentlich einmassieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten