Montag, 14. April 2014

Orientalischer Zungentänzer: Sesam-Joghurt Dip für Rokost

Meine Mutter war schon damals Trendsetterin! Gemüse im Rohformat einfach etwas klein schnibbeln und dazu ein, zwei leckere Dips. Das habe ich viel zu lange nicht mehr gemacht. Also wurde es mal wieder Zeit dafür.

Nich mehr als 42 Grad


In den USA ist die Rohkostwelle schon seit einigen Monaten fleißig in Bewegung. Und auch in Europa ist der neue Trend so langsam angekommen. Lebensmittel werden nicht höher als 42 Grad erhitzt, weil dann wichtige Vitamine, Mineralien und Enzyme verloren gehen.

Irgendwie scheine ich die letzten Tage auf rohes Gemüse zu stehen. Aber im Gegensatz zu meinem KoKi-Salat, kommt mein schnell zusammen gerührter Sesamdip leicht orientalisch her. Die Tahina Paste findet Ihr inzwischen in großen Supermärkten oder bei einem türkischen Lebensmittelhändler. Möhren eignen sich besonders gut zu dem Dip, da diese eine leichte Süße von Natur aus mitbringen, die dem Dip fehlt. Aber natürlich könnt Ihr auch Gurke, Kohlrabi oder jedes anderes Gemüse dazu genießen.

Frohes dippen!

Orientalischer Zungen- statt Bauchtänzer: Sesam-Joghurt Dip
Zutaten für eine Person:
  • 150 g Joghurt
  • 3 TL Tahina (Paste aus feingemahlenen Sesamkörnern)
  • 2-3 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Chiliflocken, getrocknet
  • 1 Frühlingszwiebel
  • verschiedenes Gemüse
Zubereitung:

Den Joghurt mit der Tahina Paste glatt rühren. Mit dem Zitronensaft, Salz und den Chiliflocken abschmecken. Die Frühlingszwiebel putzen, in feine Ringe schneiden und unter die Creme rühren.

Mit Gemüse wegdippen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten