Montag, 21. Juli 2014

Eis für Dummies: Raffaello-Himbeer Eis

Keine Angst. Eis zu machen ist kein Hexenwerk. Und beim Raffaello-Himbeer Eis, welche ich bei Yvonne von Experimente au meiner Küche gefunden habe, kann man eigentlich auch nichts falsch machen.

Vier Zutaten und eine Kuchenkastenform. Mehr braucht Ihr nicht, um euch ein wenig abzukühlen. Wer es nicht gerne süß mag, darf ruhig ein paar mehr Himbeeren dem Eis hinzufügen. Und vielleicht sogar ein wenig zermatschte Himbeeren unter die Eismasse ziehen. Dann wechseln sich fruchtig-sauer und karibisch-süß immer ab.

Auch wenn Tropentemperaturen eigentlich nur nach Nichtstun schreien: Das Raffaello-Himbeer Eis lässt sich zwischen Schweißtropfen von der Stirn putzen und dauernden Eiswürfel nachlegen, garanatiert noch schnell zubereiten. Spätestens beim nächsten Überschreiten der 30 Grad seid Ihr froh, dass Ihr da ja noch was im Tiefkühler habt.


 Zutaten für 1 Kastenform:
  • 200 g Raffaello
  • 400 g Schlagsahnee
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 250 g Himbeeren

Zubereitung

Die Kastenform mit Klarsichtfolie auslegen. Raffaello mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken und mit der gezuckerten Kondensmilch verrühren. Schlagsahne steif schlagen und unter die Masse heben. 150 g Himbeeren  mit einer Gabel zermatschen. Auf dem Boden der Kastenform verteilen und mit den restlichen Himbeeren bedecken.

Die Eismasse vorsichtig darauf gießen. Die Kastenform für mindestens zehn Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Kommentare:

  1. Super Idee, die ich sicherlich bald mal ausprobieren werde.

    AntwortenLöschen
  2. Cool, das freut mich! :)

    Berichte mir mal wie es dir geschmeckt hat!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, war sehr lecker! Danke für die Rezeptanregung!

    Keine Sorge, ich verlinke dich heute Abend noch.

    AntwortenLöschen
  4. Hey Daniel, erinnerst dich noch, wir waren mal für kurze Zeiten Praktikums-Kollegen im schönen Hamburg :) Hatte die ganze zeit nur noch so ungefähr im Kopf, wie dein Blog hieß und bin jetzt durch Zufall wieder drauf gestossen. Das Eis sieht super aus, hätte uns bestimmt 'damals' den Arbeitstag versüßt ;)
    LG, Janina

    AntwortenLöschen
  5. Haha, super! Klaro erinner ich mich! :)

    Du bist jetzt auch Bloggerin? ;)

    AntwortenLöschen
  6. Jaaa, aber noch ganz am Anfang und fleißig am Üben. Aber Spaß machts :)

    AntwortenLöschen