Freitag, 11. Juli 2014

Der ganze Sommer in einem Stück Brot: Lachstasche mit Pfirsich-Salsa

Scharf, fruchtig und knackig zugleich!

Wuuuums! Und doch irgendwie anders. Denn Fisch und Frucht zu kombinieren ist immer ein wenig schwierig. In diesem Fall passt aber die leicht pikante Pfirsich-Salsa sehr gut zu dem fetten Lachs.

Die pikante Pfirsich-Salsa wird für Staunen sorgen und Ihr könnt sie auch sehr gut zu einer Hähnchenbrust servieren. Die Salsa strotzt nur so in Sachen Sommer: Eine Hauch Schärfe, eine spitze leichte Säure, fruchtige Süße und salzige Erdnüsse.

Was auch toll ist: Die Lachstasche schmeckt auch kalt sehr gut!


Zutaten für vier Personen:

  • 400 g Lachsfilet
  • 50 ml Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 75 g Basilkum
  • 1 TL Chilipulver
  • 200 g Pfirsich
  • 1 Chilischote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Limettensaft
  • 50 g Erdnüsse
  • 8 Pitataschen

Zubereitung:

Knoblauch schälen. Öl, Knoblauch, Koriander und Chilipulver in einem Mörser zerstoßen. 

Lachsfilets in eine ofenfeste Form legen und mit der Marinade benetzen. Den Lachs für ca. 12 Minuten bei 150 Grad im Ofen glasig garen. Anschließend, abkühlen lassen, salzen, pfeffern und mit der Hand grob zerpflücken.

Pfirsich in kleine Würfel schneiden. Chilischote fein hacken. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Tomaten vierteln, entkernen und fein würfeln. Erdnüsse grob hacken 

Alles in einer Schüssel mit Limttensaft und Olivenöl mischen. 15 Minuten ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Pfirsich-Salsa über dem Fisch verteilen. In den vorgewärmten Pitatschen servieren.

Kommentare:

  1. Da hast du ja wieder was gezaubert! Du haust mich immer wieder um mit deinen Krationen!

    AntwortenLöschen