Mittwoch, 14. Dezember 2011

Ohne Fett: Ente kross

Krosse Ente - der allseits beliebte Chinaimbissbudenklassiker bei uns Deutschen, ist auch zu Hause leicht umzusetzen, sofern man sich an paar wichtige Regeln hält, die der TV-Koch Alexander Herrmann immer für seine Entebrust einsetzt: Die Entenbrust OHNE Fett oder Öl zum Anfang auf der Haut und Fleischseite anbraten.

Und zum Schluß nochmals OHNE Fett oder Öl auf der Hautseite anbraten damit sie letztendlich kross wird.

Das erste Anbraten hat den Sinn, das Fett aus der Entenhaut rauszukitzeln, während das zweite Anbraten den Sinn hat, der Haut eine krosse Textur wiederzugeben.

Wichtig ist zudem sich relativ penibel an die Zeiten zu halten. Meine Ente war leider paar Minuten zu lange im Ofen und hatte nur noch einen ganz ganz leichten rosa Kern gehabt, und war eigentlich schon fast zu durch.




Zutaten für eine Person:

  • 1 Entenbrust, 180 Gramm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Butter
  • Gewürze, nach Belieben

Zubereitung:

Ofen auf 100 Grad vorheizen.

Die Entebrust mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Messer (optimal dafür ist ein Teppichmesser), die Hautseite rautenförmig einschneiden, damit die Hautseite beim Braten ein schönes Profil bekommt. Die Entenbrust in einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten anbraten, damit das Fett aus der Haut entrinnt.

Anschließend die Entenbrust im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten rosa garen.

Jetzt kommt der eigentliche Clou: Nach den 30 Minuten im Ofen, kommt die Entenbrust nochmals in die Pfanne ohne Fett. Einfach auf der Hautseite die Brust solange anbraten, bis sie kross ist.

Zum Schluß die Butter in die Pfanne geben und nach Belieben die Butter mit Gewürzen wie z.B. Chilli, Zimt, Rosmarin, Thymian, Orangenschale, Limettenschale oder Sternanis aromatisieren. Die Entenbrust dann in der Pfanne noch für vier bis fünf Minuten ziehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten