Donnerstag, 14. Juni 2012

Der perfekte Start in den Tag: Easy-peasy Scones

Eigentlich mag ich keine Superlativen. Aber diese easy-peasy, auf gut deutsch: kinderleicht zu machen, Scones sind wohl die Allerbesten für einen verschlafenen gemütlichen Sonntagmorgen. Fluffig, locker, saftig und einfach süchtig machend. Wer es nicht so süß mag, lässt den Puderzucker weg. Die Schleckermäuler unter euch packen dagegen für noch mehr Süße ein paar Rosinen oder Mandeln dazu.

Gegessen werden sie am betsten direkt aus dem Ofen. Mit Marmelade (ich hatte eine Weißweinessig-Pfirsich Marmelade darauf - die Säure dazu war perfekt). Und ordentlich Butter.

Die Butter und das Mehl nicht zu lange kneten, da die Buter sonst in den Händen schmilzt.



Zutaten für 8 (große) Scones :
  • 450 g Mehl
  • 125  g kalte Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Puderzucker
  • 150 ml Buttermilch
  • Prise Salz

Zubereitung:
Ofen auf 220 Grad vorheizen.

Die kalte Butter in Würfel schneiden. Alle Zutaten außer der Buttermilch in einer großen Schüssel geben.  Kurz und kräftig kneten, bis die Butter und das Mehl zu groben Krümeln geworden sind. Die Buttermilch (etwas  aufbewahren) und alles zu einer großen Kugel kneten.

Mehl auf eine Arbeitsfläche  stäuben und die Kugel  zu einer ca. 2 cm dicken Scheibe platt drücken. Die Scones mit einem Glas ausstechen. Den Teig immer wieder zu einer 2 cm dicken Scheibe kneten und solange ausstechen bis der Teig verbraucht ist. Scones mit Buttermilch bestreichen und auf ein Backblech mit Backpapier für ca. 15 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten