Sonntag, 3. Juni 2012

Die Saison ist eröffnet: Erdbeer-Kaltschale

Endlich ist wieder Erdbeerzeit ! Selber pflücken auf heimischen Felder, Konfitüre herstellen, pur vernaschen oder im Salat. Mit nur 32 Kilokalorien ist die Erdbeere auch für die schlanke Linie geeignet. Und auf Grund ihres hohen Vitamin-C Gehalt von 65 Milligramm pro 100 Gramm auch sehr gesund.

Fest, glänzend und leuchtend sollten frische Erdbeeren sein. Dann schmecken sie am besten. Botanisch gesehen handelt es sich bei der Erdbeere um gar keine Frucht, sondern um eine verdickte Blütenachse der Erdbeerpflanze. Die kleinen gelblichen Samen sind die eigentliche Früchte der Erdbeeren.

Im Garten lassen sich Erdbeeren prima anpflanzen. Ein lockeres Sand-Humus Gemisch ist eine gute Grundlage um eine ertragsreiche Ernte zu erlangen. Den größten Ertrag liefern Erdbeeren im zweiten und im dritten Jahr nach der Pflanzung.

Mit den Erdbeeren habe ich eine leckere Kaltschale gemacht. Nicht mit TK-Erdbeeren, sondern mit frischen Erdbeeren. Ein Foto habe ich dieses Mal irgendwie vergessen.

Zutaten für 2 Personen:
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 Vanilleschote
  • 10 g Zucker
  • 10 g Speisestärke
  • 250 g Erdbeeren

Zubereitung:
Den Apfelsaft, mit der Zimtstange, der Vanille und dem Zucker zum kochen bringen. Speisestärke in Wasser anrühren und dazugeben.

Die Erdbeere in den nicht mehr kochenden Saft unterrühren, die Zimtstange entfernen und mit Zucker abschmecken. Anschließend die Kaltschale für einige Stunde gut kalt stellen.

Bei warmen Wetter auf der Terrasse genießen und sich über die kühlende Schale freuen.

Wer keine Erdbeeren hat, kann auch eigentlich jedes beliebige andere Obst verwenden. Auch in der Wahl des Saftes kann man ganz nach Geschmack variieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten