Donnerstag, 16. August 2012

Sommerlaune garantiert: Kräuter-Quarkknödel mit Tomatensalat

Manche Sachen schmeckent kalt einfach besser als warm.

So auch die Kräuter-Quarkknödel aus der Juli-Ausgabe der essen&trinken. Schön frisch, leicht und locker sind sie eine tolle Zwischenmahlzeit für den Sommer. Statt normales Toastbrot habe ich Vollkorntoast verwendet, wodurch die Knödel ein wenig mehr Geschmack bekommen haben. Und da auch keine Zitrone im Haus war, gab es Limettenabrieb dazu.

An Kräuter wurde einfach alles hineingepackt was der Garten imoment hergibt. Rosmarin, Dill, Thymian, Petersillie, Schnittlauch und Basilikum.

Bissen für Bissen ein Stückchen Sommerfeeling.



Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kleines Bund Kerbel
  • 2 Stiele Dill
  • 1 kleines Bund Schnittlauch
  • 500 g Magerquark
  • 6 Scheiben Vollkorntoastbrot
  • 40 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 TL fein abgeriebene Limettenschale
  • 5 schwarze Oliven
  • 5 EL Chardonnay-Essig
  • 5 EL Olivenöl
  • 250 g Kirschtomaten

Zubereitung:

Für die Knödel die Hälfte des Kerbels fein schneiden. Dillästchen abzupfen und fein schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Magerquark in einem Mulltuch gut ausdrücken und in eine Schale geben. Toastbrot entrinden und in einem Blitzhacker sehr fein zerkleinern. Butter und Eigelb zum Quark geben und mit den Quirlen eines Handrührers 2-3 Minuten cremig rühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Limettenschale würzen.

Toastbrösel und die fein geschnittenen Kräuter unterarbeiten. Abgedeckt 1 Stunde kalt stellen.

Für den Tomatensalat die Oliven fein schneiden. Esssig mit 4 EL Wasser und Olivenöl verrühren.Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten viertel und zugeben. Beiseite stellen und ziehen lassen.

Reichlich leicht gesalzenes Wasser in einem großem Topf zum Kochen bringen. Quarkmasse in 8 gleich große Portionen teilen. Jeweils eine Quarkportion in die angefeuchtete Handä nehmen und zu einem Knödel formen. Die Knödel  in den leicht siedenen Wasser geben und in 10 Minuten bei mittlere Hitze gar ziehen lassen (sie müssen alle nebeneinander Platz haben). Mit einer Schaumkelle die Knödel aus dem Topf heben und mit dem Tomatensalat servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten