Montag, 12. November 2012

Küche im Wandel der Zeit + Seelenwärmer-Crumble

Der Winter kommt. Auch wenn die Temperaturen es nicht ganz so zeigen. Ich bin mir sicher, dass er mit ganz großen Schritten auf uns zukommt.

Minusgrade und glitzernde Schneekristalle laden dann zum gemütlichen Plätzchen backen oder zum deftigen Eintopf schmorren ein. Kurzum: Der Winter ist meiner Meinung nach die perfekte Küchen-Jahreszeit. Dort kann man nicht nur die dunkle Monotonie des Winters gegen bunte Kreativität in der Küche eintauschen, die eisige Kälte gegen die gemütliche Backofenwärme ersetzen.

Nein. Die Küche nimmt auch immer mehr die Funktion eines Wohnraums ein. Es ist nicht mehr die Küche, wie man sie noch vor einigen Jahre kennengelernt hat. Der Raum in dem nur gekocht und abgewaschen wird. Vielmehr ist die Küche nun, auch für mich, ein offener Raum. Nicht nur baulicher Hinsicht, wie auch immowelt zusammenfasst. Aus Nutztraum wird ein Wohnraum. Und Kommunikationsraum. Beim Kochen wird sich angeregt unterhalten und über neue Rezepte tauscht man sich interessiert aus.

Wer sich heutzutage für eine neue Küche entscheidet, wird sich oft für eine offene Variante entscheiden. Mit genügend Arbeits - und Stauraum und möglichst bequemen Arbeitspositionen. Alles auf Augenhöhe und schnell erreichbar.  Das ist zumindest der derzeitige Trend. Bleibt die Frage wie es ist in der Zukunft aussehen wird: Ob Küche dann wieder nur Küche ist, oder immer noch ein offener Raum.

Was sich nicht ändern wird ist eins: In der Küche wird gekocht. Wie zum Beispiel mein schneller winterlicher Seelenwärmer-Crumble.


Zutaten für vier Personen: 

  • 1 Msp. Backpulver
  • 100 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 50 g Butter
  • 3 Äpfel
  • 50 g Walnüsse
  • Puderzucker
  • Fett

Zubereitung:

Für die Streusel Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillin-Zucker, Zimt, Salz, Eigelb und Fett in Flöckchen in eine große Rührschüssel geben. Mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. 

Walnüsse grob hacken und untermischen. Äpfel waschen, trocken reiben und in kleine Stücke schneiden. Äpfel in eine gefettete ofenfeste Form legen. Streusel gleichmäßig darauf verteilen. 

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben.

1 Kommentar:

  1. Hallo, sehr Schöne Seite mit Tollen Inhalt kann ich nur weiter Empfehlen, macht weiter so, Daumen hoch,in Zeiten von Corona wo man nicht so viel raus kann sind solche Seiten immer eine gute Abwechslung https://www.grundbuch24.de/ oder https://www.deingrundbuch.de/

    AntwortenLöschen